Trivia

Fukuoka ist eine sehr grüne Stadt, denn es gibt viele Parks im Zentrum. Die Stadt liegt auf dem gleichen Breitengrad wie Casablanca oder Los Angeles.

 

In Fukuoka werden das ganze Jahr über viele Feste gefeiert. Am bekanntesten ist das Hakata Gion-yamakasa Fest, das jedes Jahr am 1. Juli gefeiert wird. Dabei wird der Kushida-Schrein gefeiert und es werden historische Puppen auf sogenannten Schmuck-Bergen aufgestellt. Zum Höhepunkt des Festes am 15. Juli werden diese Berge von verschiedenen Gruppen durch die Stadt getragen und es geht darum eine Strecke von etwa 5 Kilometern in möglichst kurzer Zeit zurückzulegen.

 

Anfang Mai findet ein anderes Fest statt bei dem es einen Umzug kostümierter Gruppen gibt. Im Januar kämpfen halbnackte Männer um den Besitz eines Holzballes, der nach dem Sieg der Schreingottheit gebracht wird.

 

Der bekannteste Sportverein in Fukuoka sind die Fukuoka SoftBank Hawks, ein Baseballteam, das auch in der Pacific League spielt. Dazu wurde 1993 ein neues Stadion errichtet. Außerdem gibt es in der Stadt auch einen Fußballverein, der aber nicht in der ersten Liga mitspielt. Im Judo und im Sumo finden regelmäßig große Tuniere in der Stadt statt.

 

An vielen Orten in der Stadt gibt es die sogenannten "Yatai". Dabei handelt es sich um mobile Imbissbuden, vor denen aber auch Tische und Stühle stehen. Hier ist es aber verhältnismäßig teuer und keine Option um beim Essen gehen Geld zu sparen. Trotzdem ist es eine gemütliche und beliebte Möglichkeit um Mittag zu essen.