Geschichte

 

Die Entstehung der japanischen Kultur ist von der isolierten geographischen Lage beeinflusst. Japan liegt auf verschiedenen Inseln und so konnte sich die Kultur unabhängig von der Außenwelt entwickeln. Ganz ohne äußere Einflüsse blieb es allerdings doch nicht: Die japanische Sprache und Schrift wurde vom Nachbarn China geprägt. Zudem verbreitete sich der chinesische Konfuzianismus auch in Japan.

 

Vor 100.000 bis 200.000 Jahren kamen die ersten Menschen nach Japan: Ein Teil der Zuwanderer kam aus Sibirien über eine Landbrücke nach Japan. Eine zweite Gruppe wanderte von der koreanischen Halbinsel nach Zentraljapan. Die dritte Gruppe segelte mit Schiffen aus Südostasien an. Die weitere Geschichte Japans ist in verschiedene Zeiten aufgeteilt: Im 19. Jahrhundert öffnete sich Japan dem Westen. Die Vereinigten Staaten konnten 1854 eine Öffnung Japans erzwingen und Japan wurde zur Industrienation. Die Region um Fukuoka ist eine der ältesten japanischen Gebiete und war schon um 300 v. Chr. besiedelt. Sie wird auch als "Wiege der japanischen Zivilisation" bezeichnet. Die Stadt pflegte ein enges Handelsverhältnis zum Kaiserreich China und zu Korea. Zudem führte die Stadt diplomatische Beziehungen zu Asien. Zuerst gab es die Stadt Hakata. Zu Beginn des 17. Jahrhunderts entstand eine zweite Stadt, um das neu gegründete Schloß Fukuoka. Knapp zwei Jahrhunderte später schlossen sich beide Städte 1889 unter dem Namen Fukuoka zusammen.

 

Fukuoka ist heute die wichtigste Handelsstadt auf Kyushu. Fukuoka hat von der Reisbewirtschaftung profitiert. Die Stadt ist dadurch rasend gewachsen. Heute ist Japan ein fortschrittlicher Industriestaat, der sich seine einzigartigen kulturellen Wurzeln bewahrt hat. Auch in der Möbelindustrie hat Japan sich in den letzten Jahren beachtend gut entwickelt. Die bekannten japanischen Futon Betten erfreuen sich heute auch auf dem europäischen Markt großer Nachfrage. Diese bestehen bloß aus einer Schlafunterlage und Bettwäsche, die am nächsten Tag ganz einfach im Schrank verstaut werden können.