Facts & Figures

 

Klima

Das Klima In Fukuoka ist mit den Bedingungen in Zentral- und Südeuropa vergleichbar, denn es gibt vier Jahreszeiten. In der Stadt gibt es häufig Erdbeben, was typisch für Japan ist. Im März 2005 zerstörte ein heftiges Erdbeben der Stärke 7,0 mehrere Gebäude, 400 Menschen wurden verletzt und eine Person ist sogar tödlich verunglückt. Japan erstreckt sich über 25 Breitengrade, was dazu führt, dass die klimatischen Bedingungen sich je nach Region stark unterscheiden. Im Norden gibt es wie bei uns kalte Winter und warme Sommer, während das Klima im Süden subtropisch ist. Mit 1000 bis 2600 mm im Jahr fallen in Japan mehr Niederschläge als in Deutschland. Die Sommer sind mit bis zu 40 Grad oft heiß mit einer hohen Luftfeuchtigkeit, was für den Kreislauf sehr belastend ist.

 

Ärzte/Krankenhäuser

 

Die medizinische Versorgung in Japan ist auf höchstem Niveau. Es empfiehlt sich, eine zusätzliche Krankenversicherung abzuschließen, denn die Behandlungen sind oft sehr teuer.

Die Notrufnummer für Feuerwehr / Ambulanz ist die 119, für Polizei die 110 und unter der ( 03 ) 3503 - 8484 kann man den Hilfsdienst für Ausländer erreichen. Man sollte sich vor der Einreise nach Japan gegen Poliomyelitis und Hepatitis A impfen. Von April bis Oktober besteht ein erhöhtes Risiko, an Borreliose oder Lymekrankheit durch Zeckenbisse zu erkranken. In Japan sollte man sich von Geflügel fernhalten, denn man kann sich an der Vogelgrippe anstecken.

 

Einwohner & Co

Fukuoka liegt auf der japanischen Hauptinsel Kyushu und ist die achtgrößte Stadt in Japan. Mit 1,3 Millionen Einwohnern ist die Stadt dicht besiedelt. Auf einem Quadratkilometer leben 4.164 Menschen. Fukuoka befindet sich in einem halbovalen Gebiet in der Bucht von Hakata.

 

Öffnungszeiten

Die Geschäfte haben in Japan sechs Tage die Woche geöffnet, auch sonntags. Unter der Woche gibt es meist einen Ruhetag. Warenhäuser haben oft montags zu. In den Supermärkten kann man sogar bis 23 Uhr einkaufen. Zudem gibt es 24-Stunden-Läden. Japan ist sehr kundenfreundlich und die Geschäfte schließen oft erst, wenn der letzte Kunde den Laden verlassen hat, es gibt so gesehen keine offizielle Schließzeit. Die Geschäfte und Büros haben neben Neujahr auch am 2ten und 3ten Januar geschlossen.

 

Geld

Seit 1871 ist der Yen die Währung in Japan. Er wird neben dem Euro und dem US-Dollar in vielen Ländern zur Währungsstabilisation genutzt. Banken haben in Japan Montag bis Freitag von 09:00 - 15:00 Uhr geöffnet. Es ist empfehlenswert, sich vor Reiseantritt Yen- Reisechecks von American Express oder Thomas Cook zu besorgen, denn damit kann man in größeren Hotels sein Geld kostenlos umtauschen. Wer Mitglied der Citibank ist, kann Citibankfilialen in Japan kostenlos nutzen und Geld in Yen abheben. Noch einfacher ist es, das Geld schon zu Hause umzutauschen.

 

Strom

Die Netzspannung liegt in Ostjapan bei 100 Volt / 50 Hz. In Westjapan beträgt die Stromstärke 100 Volt / 60 Hz. Man muss sich einen Adapter von zu Hause mitnehmen.

 

Alkohol/ Rauchen

In Japan ist der Konsum von Zigaretten und Alkohol erst ab 20 Jahren erlaubt. Generell gilt ein striktes Rauchverbot in der Öffentlichkeit. Es gibt aber auch Raucherzonen, wo das Rauchen erlaubt ist.

 

Telefonieren / Mobil / Internet

Die Telefonvorwahl ist die +81. Die städtische Vorwahl von Fukuoka ist die 92. Es ist zu beachten, dass man in Japan kein Mobilfunknetz von den Anbietern T-Mobile, Vodafone, O2 und E-Plus hat. In Japan gibt es öffentliche IC-Telefone, man braucht dafür IC-Telefonkarten, die man in Hotels, Supermärkten und in Automaten in den Telefonzellen bekommen kann. In Fukuoka gibt es zahlreiche Internet-Cafés, manchmal ist der Internetzugang sogar kostenlos.

 

Touristeninformation

1-1-1,Chuo-ku
Tenjin, Fukuoka City
2nd Floor, (of the) ACROS Fukuoka building
Tel:092-725-9100